Gartenpavillon

GartenpavillonZu einem der lauschigen und gemütlichsten Plätzen im Garten gehören die Pavillons. Sie bieten nicht nur Unterschlupf bei Regen, sondern laden zum Verweilen und erholen ein. Hier kann man mit Gästen Kaffee trinken, lesen oder einfach nur entspannen. Die Pavillons gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Stilrichtungen. Wer seinen Garten beispielsweise mit einer behaglichen feststehenden Rückzugsoase ausstatten will, kann die Pavillons mit stabilen Wänden aus Holz errichten. Solch ein Pavillon hat meistens ein spitzes Dach, sehr dicke Seitenwände und Pfosten aus Holz sowie eine stabile Unterkonstruktion. Je nach Größe des geplanten Häuschens können hier komfortabel diverse Möbel aufgestellt werden. In den romantischen Garten passt hervorragend der Metallpavillon, der an längst vergangene Tage erinnert. Er bringt Stil und Eleganz in die Gärten und kann an den Seitenteilen wunderbar bepflanzt werden. Der mobile und moderne Gartenpavillon besteht aus einem Metallgestänge, das mit einer Textilbespannung oder robustem Kunststoff versehen wird. Die Seitenwände lassen sich öffnen und schließen. Man nennt dieses Modell Partypavillon ,welcher eine Form von einem Partyzelt ist. Die Bauweisen der Gartenpavillons unterscheiden sich nicht nur in der Flexibilität. Der Gartenpavillon aus Metall kann ganz nach den Wünschen des Gartenbesitzers zu Festen aufgebaut und hinterher wieder problemlos abgebaut werden. Die fest installierten Pavillons dagegen müssen immer an dem einmal ausgewählten Platz verbleiben.

Die Vorteile eines Gartenpavillons

Die Pavillons in den Gärten bieten nicht nur ein Dach über dem Kopf, man hat auch weiterhin die freie Aussicht ins Grüne und kann seine Blicke schweifen lassen. Vor Wind, Regen und Sonne geschützt, wird er zum idealen Treffpunkt für die Familie, die Freunde und für die Nachbarn. Es herrscht immer ein angenehmer Schatten und somit bietet der Rückzugsort Schutz vor schmerzhaften Sonnenbränden. Man hält sich an der frischen Luft auf, und kann ohne von der Sonne geblendet zu werden, entspannt ein Buch lesen, mit Freunden oder der Familie essen oder Kaffee trinken mit den Nachbarn. Das wasserdichte Dach der Pavillons ist bei kleinen Festen oder Partys sehr nützlich. So überstehen die Gäste auch einmal einen heftigen Sommerschauer, ohne gleich fluchtartig ins Haus aufbrechen zu müssen. Die witterungsbeständigen Pavillons sind dekorative Schmuckstücke, mit denen man ganz besondere Akzente setzen kann. Robuste oder filigrane Bauweisen begeistern die Betrachter. Oftmals kann auch auf eine Terrassenüberdachung vollständig verzichtet werden, je nach Größe des aufgebauten Modells. Die Pavillons sind pflegeleicht und lassen sich mit wenig Aufwand reinigen. Ein Faltpavillon ist schnell und überall einsatzbereit, lässt sich mühelos transportieren und nach Gebrauch ganz einfach platzsparend wieder verstauen. Im Gegensatz zur Gartenlaube kann man einen Pavillon einfach austauschen, wenn man ein anderes Modell kaufen möchte. Bei den vielen unterschiedlichen Ausführungen, was Designs oder Materialien der Pavillons betrifft, ist für jeden Geschmack und Anspruch das Richtige dabei. Nach einem langen, anstrengenden und stressigen Arbeitstag ist ein Gartenpavillon genau der richtige Ort, um mal wieder die Seele baumeln zu lassen. Es ist eine Oase der Ruhe und Gemütlichkeit, und dennoch ist man in der freien Natur und an der frischen Luft. Zudem kann man hier mit seinen Gästen fröhliche Sommerfeste im Schatten feiern, aber auch mit guten Freunden Grillpartys in der kühleren Abendluft genießen.

Die verschiedenen Ausführungen der Pavillons

Die Holzpavillons findet man in vielen verschiedenen Ausführungen. Sie bestehen in der Regel aus einer Grundkonstruktion aus massivem Holz. Bei den Dächern für die Pavillons stehen mehrere Materialien zur Auswahl. Es stehen Dachschindeln, Bitumen Dachpappe oder ein einfacher Kunststoff zur Verfügung. Man kann die Holzpavillons ganz einfach in der gewünschten Farbe lasieren oder aber mit lacken streichen. Die Formen des Pavillons sind vielfältiger als bei einem Metallpavillon. Es gibt sie in vier- und rechteckigen aber auch oftmals in sechs- oder achteckigen Formen. Diese Modelle sind häufig mit den passenden Sitzgruppen in den unterschiedlichsten Designs angeboten.

Die Metallpavillons haben sehr stabile Metallpfosten und ein Gestänge aus Metall. Dieses pulverisierende Metall ist witterungsbeständig und hält allen Anforderungen im Freien stand. Sie sind oft mit edlen Dekoelementen wie Ranken, bepflanzbaren Gittern und schön geformten Blättern verziert. Das Dach besteht aus Metall oder sehr robustem, Wasser abweisenden Kunststoff. Wer sich vor starker Sonnenstrahlung schützen möchte, kann dies tun, indem er seitlich dekorative und stilvolle Vorhänge anbringt. Mit diesen Metallpavillons entsteht ein ganz besonderes nostalgisches Flair, das an vergangene Tage erinnert.

Den Gartenpavillon selber bauen

Wer seinen Gartenpavillon selber bauen will, sollte über etwas handwerkliches Geschick verfügen. Wer es sich etwas leichter machen möchte, kann im Fachhandel Bausätze in den verschiedensten Ausführungen kaufen. Die Eigenkonstruktion, wenn man den Gartenpavillon selber bauen möchte, ist doch etwas kompliziert. Am einfachsten lässt sich der Gartenpavillon selber bauen, indem man Holz verwendet. Dieses relativ günstige Baumaterial kann mit dem üblichen Heimwerker Werkzeug bearbeitet werden. Zuerst sollte man sich Gedanken machen, wie viel Platz zur Verfügung steht und dann einen Bauplan zeichnen. Auch die Form des Pavillons ist ausschlaggebend für die exakte Konstruktion. Zunächst benötigt man einen richtig festen und stabilen Untergrund, auf dem der Gartenpavillon stehen soll. Hierfür ist es am besten, Beton als Material zu verwenden. Wer möchte, kann alternativ hierzu auch Steinplatten nehmen. Als Fundament Auflage ist Dachpappe hervorragend geeignet, um vor der aufsteigender Feuchtigkeit zu schützen. Danach müssen noch die Stützpfeiler für die Seitenteile sowie das Dach errichtet werden. Diese Pfosten fixiert man je nach Modell mit Zement, Beton oder diversen Verankerungen aus Metall. Nach der Fertigstellung des Pavillons kann man ihn ganz nach seinem individuellen Geschmack bearbeiten und verschönern. Hier sind der Kreativität und Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Eine Holzlasur sorgt dafür, dass der Pavillon witterungsbeständig ist und somit vor sämtlichen Wetterbedingungen geschützt wird.

Der Kauf eines Pavillons

Wer einen Gartenpavillon kaufen möchte, sollte sich zuerst Gedanken machen, für welches Modell er sich entscheidet. Der zur Verfügung stehende Platz spielt hierbei eine große Rolle. Am besten ist es, das Grundstück vorher auszumessen, um unliebsamen Überraschungen vorzubeugen. Störende Element wie Hecken oder Büsche, die im Weg stehen, können vor dem Kauf entfernt werden. Von Bedeutung ist auch das Material, aus welchem der Pavillon bestehen soll. Wer einen Gartenpavillon kaufen möchte, hat die Wahl zwischen Standard Größen oder aber großen Modellen, um Gäste komfortabel unterzubringen. Wenn man den Gartenpavillon kaufen möchte, kann zwischen flexiblen und fest installierten Modellen ausgewählt werden. Hierbei ist auch das zur Verfügung stehende Budget nicht unerheblich. Die Pavillons gibt es in allen Preisklassen, sodass jeder fündig wird. Die Materialien, Designs und Ausführungen des gemütlichen Rückzugsortes sind so vielfältig, dass keine Wünsche offenbleiben. Wer nicht sonderlich handwerklich begabt ist, kann sich ganz einfach einen Gartenpavillon kaufen, um ihn als stilvollen Blickfang im Garten, als gemütlichen Rückzugsort oder für ausgelassene Feste mit Freunden zu nutzen. Die Pavillons sind etwas ganz Besonderes und sorgen für ein behagliches Ambiente. Im Gegensatz zur Gartenlaube sind sie jederzeit austauschbar, falls das gekaufte Modell nicht mehr gefällt.

Der Unterschied zur Gartenlaube

Die Pavillons sind im Gegensatz zur Gartenlaube flexibel einsetzbar. Je nach Modell können die Pavillons nach Gebrauch einfach zusammengefaltet und wieder verstaut werden. Das Gartenhäuschen dagegen ist feststehend, meistens aus Holz und aus den Schrebergärten bekannt. Ein Gartenhaus ist sehr stabil, abschließbar und es können Möbel auch Gartengeräte untergebracht werden. Ob man sich für ein Gartenhaus oder einen Holzpavillon entscheidet, hängt ganz von den persönlichen Bedürfnissen und Ansprüchen ab. Am besten macht man sich vorher Gedanken, was von einem Gartenhäuschen oder einem der unterschiedlichsten Varianten des Pavillons erwartet wird, um dann die richtige Entscheidung zu treffen.