Kann man die Gartenlaube auch im Winter nutzen?

Gartenlaube WinterDie eigene Gartenlaube ist der Inbegriff von Geselligkeit und einer anheimelnden Atmosphäre. Man fühlt sich einfach wohl, feiert, entspannt und nutzt die Gartenlauben wahrscheinlich nur in den warmen Sommermonaten – eigentlich zu Unrecht. Denn auch kalte Wintertage können mit etwas Vorbereitung und einer guten Organisation im Garten verbracht werden. Dieses besondere Erlebnis sollten Sie sich definitiv nicht entgehen lassen. Ob und wie Sie Ihre Gartenlaube im Winter am besten benutzen können, werden Sie nachfolgend erfahren. Soviel kann schon jetzt verraten werden: Auch in der vermeintlich kalten Jahreszeit kann es richtig gemütlich werden.

Die Gartenlaube in der Winterzeit bewusst nutzen

Schauen wir nach Skandinavien und zu den nordischen Ländern, wird schnell deutlich, dass auch klirrende Kälte, Eis und Schnee nicht davon abhalten, gemeinsam die geliebte Gartenlaube im Winter zu benutzen. Dieses Gefühl von „Hygge“(eine reine Urgemütlichkeit) können auch Sie sich in den Garten holen. Schließlich haben Sie schon die beste Voraussetzung dazu: Ihre Gartenlaube. Laden Sie sich Freunde und Bekannte ein, tafeln Sie, musizieren Sie oder lassen Sie das Jahr entspannt ausklingen. Wie auch immer Ihre Vorstellungen sein werden, verpassen Sie nicht dieses tolle Lebensgefühl.

Gemütliche Hüttenabende in der eigenen Laube

Sie denken, grillen und feiern geht nur im Sommer? Von wegen – verzichten Sie auf nichts und feiern Sie die Feste, wie sie fallen. Wandeln Sie das Gartenhäuschen ein wenig um und schon werden Sie unvergessliche Erlebnisse zu verzeichnen haben – auch bei Eis und Schnee.

Stimmungsvolle Hüttenidylle ohne abgestellte Geräte

Damit Ihre Laube wirklich einladend ist, sollten Sie spätestes im Herbst aktiv werden. Stempeln Sie die geliebte Laube nicht zum schnöden Abstellraum ab – es sollte sich keinesfalls um eine ungeliebte Abstellkammer handeln. Schaffen Sie besser Alternativen (Blumenerde, Gartengeräte und Co. sind im Keller oder speziellen Schuppen besser aufgehoben). Mögliche Reparaturen und Instandsetzungen Ihrer Gartenlaube sollten ebenfalls schon erfolgt sein, ehe die Winterzeit beginnt. Sortieren Sie, ordnen Sie und putzen Sie durch. Bei wärmeren Temperaturen lassen sich diese Verrichtungen sehr viel angenehmer realisieren.

Pflanzen: Praktische Deko in der Winterzeit

Bestimmt verfügen Sie über einige Topfpflanzen in Ihrem Garten. Sorgen Sie für ein entsprechendes Winterquartier. Kalte Wintertage sollten den geliebten meditteranen Pflanzen nichts antun können. Ein idealer Standort hierfür ist Ihre Gartenlaube. Im Winter sind die empfindlichen Gewächse ideal untergebracht und Sie profitieren zugleich von einer gelungenen Deko. Arrangieren Sie die Gewächse etwas dekorativ, entscheiden Sie sich für ansprechende Übertöpfe und schon ist der Wintergarten der etwas anderen Art fertig.

Beheizung und stimmungsvolle Beleuchtung für kalte Wintertage

Kalte Wintertage rufen förmlich nach einer mollig warmen Beheizung Ihrer Laube. Sorgen Sie also für einen Ofen oder eine Elektroheizung. Natürlich können Sie auch von innen vorglühen, auf Dauer werden Sie allerdings die zusätzliche und wirkliche Heizung zu schätzen wissen. Zudem können Sie Ihre Gartenlaube im Winter mit Lichterketten oder einer schlichten Beleuchtung schmücken. Warmes, anheimelndes Licht versprüht Wärme, was schon psychologisch für ein gutes Gefühl sorgt. Letztlich entscheiden Sie selbst, was Sie an Dekoelementen verwenden möchten und wie Sie über die Winterzeit kommen. Fakt ist aber, dass ein Häuschen im Garten auch im Winter perfekt genutzt werden kann.